20.01.20

[Bloggeraktion] Montagsstarter

Kurz vor knapp, aber immer noch am Montag gibt es heute natürlich noch den Montagsstarter. Beinahe hätte ich es doch tatsächlich verpeilt, könnt ihr euch das vorstellen?
Klingt komisch, ist aber tatsächlich so.
Wenn ihr auch mitmachen wollt, dann läuft alles so ab wie immer: Der liebe Martin gibt wie immer die Satzfragmente vor, die Antetanni dann auf ihrem Blog veröffentlicht.


  1. Einige Seiten in meinem Bulletjournal plane ich schon weit im Voraus.
  2. Ich muss aber einige Tracker noch so optimieren, dass sie für mich richtig sind.
  3. Es geht nichts über eine schöne Tasse Kaffee, während ich diesen Beitrag schreibe.
  4. Eine Erinnerung für mich: Stur lächeln und winken. Manche Dinge erfordern einfach keine Reaktion.
  5. Schon längst rezensiert haben wollte ich ein paar Bücher, die ich in der Vergangenheit gelesen habe.
  6. Ich freue mich echt total auf den Frühling und den Sommer, das kann ich dir sagen.
  7. Die Woche steht noch arbeiten und sporteln, lesen, schreiben und bloggen auf dem Plan und den Sonntag möchte ich manchmal am liebsten ausblenden, wie jedes Jahr um diese Zeit. :D

18.01.20

[Bloggeraktion] 52 Wochen Challenge

Eine neue Woche, ein neuer Beitrag zur 52 Wochen Challenge von Alex.
Mit ihrem Blog Gedankenfluege hat sie diese Bloggeraktion ins Leben gerufen, an der ich gerne jede Woche teilnehmen möchte.
Eine Challenge über Dankbarkeit.
Heute kommt der Beitrag wieder wie gewohnt am Samstag und ich habe mir auch schon Gedanken über ein paar Beiträge der nächsten Zeit gemacht.
Aber das lest ihr erst, wenn sie online gehen.
Und es ist tatsächlich der jetzte Beitrag für diese Jahr. Für dieses Jahrzehnt. Wahnsinn, oder?


Wenn ihr Lust habt, auch mitzumachen oder nach mehr Infos sucht, dann schaut mal auf ihren Blog vorbei.
Dort findet ihr alle weiteren Infos. ♥



In dieser Woche möchte Alex, dass wir erzählen, für welche Kindheitsinnerungen wir dankbar sind.

Ich mache es mir diese Woche einfach mal ganz einfach und verweise auf diesen Beitrag, der passenderweise den Titel "Kindheitserinnerungen" trägt, denn da habe ich bereits darüber berichtet.

17.01.20

[Bloggeraktion] Freitagsfragen - diesmal auch am Freitag

Hallo und herzlich willkommen zu den heutigen Freitagsfragen.
Nach etwas Abstinenz ist nicht nur die Bruellmaus wieder am Start, sondern auch ich.  Ich habe noch ein paar Beiträge geplant. Geplant. Im Kopf. 
Aber die Motivation muss erstmal wieder aus ihrer dunklen Ecke kommen, vorher wird das wohl nichts.
Jetzt wünsche ich aber erst einmal viel Spaß mit den Freitagsfragen, die wie immer auch auf ihrem Blog zu finden sind.
Schaut doch einfach mal dort vorbei, wenn ihr mehr über die Freitagsfragen und aus ihrem Leben erfahren wollt.


1.) Hast Du Dir für dieses Jahr Vorsätze gemacht? Wie lauten sie?

Also eigentlich mache ich mir kaum Vorsätze, aber die üblichen wie abnehmen etc. und so, die hat ja vermutlich jeder. *grins*
Aber ich habe mir zumindest vor kurzem erst auf dem Buchblog Gedanken darüber gemacht, was ich in diesem Jahr irgendwie umsetzen möchte.

2.) Du hast die Wahl zwischen einem schnellen, ungesunden und einem gesunden aber tristen Essen. Welches wählst Du?

Ich glaube, dann wähle ich - Stand jetzt xD - das gesunde aber triste Essen. Ich kann manchmal echt tagelang dasselbe essen, ohne dass mir das zu den Ohren raushängt. *lach* 

3.) Woran denkst Du zuerst, wenn Du das Wort „auffällig“ hörst?

Auffällig in eine Richtung, die irgendwie.. dreist ist, ist das Verhalten gewisser Personen definitiv und das ... nervt mich tierisch. 

4.) Die Wahl der Qual: Du musst sterben, doch wirst wiedergeboren. Leider warst Du nicht so wohlverhalten wie Du hättest sein können und wirst vor eine schwierige Wahl gestellt: Wann sollst Du wiedergeboren werden: In der schwierigen Zeit während der Inquisition oder der ungewissen und eher dystopischen Zukunft?

Muss ich wirklich sterben? Ich will aber nicht.
Aber ich muss, oder? Okay, dann... *grübel* Ich glaube, dann gehe ich eher in die dystopische Zukunft. Darüber habe ich schon so viele Bücher gelesen, dass ich mich darüber vielleicht fast schon zurecht finden würde. *lol*

[Bloggeraktion] Freitagsfüller

Hallo, ihr Lieben,
Eine weitere Woche steht kurz vor ihrem Ende und ich möchte wieder beim Freitagsfüller mitmachen. Ist ja eigentlich schon zum Ritual geworden, nicht wahr?

Der Beitrag zur 52 Wochen Challenge wird morgen wie gewohnt online gehen.
Und heute abend gibt es dann auch tatsächlich mal wieder die Freitagsfragen bei der Brüllmaus. Zwei Beiträge an einem Tag, auch selten, oder?
Aber nun erstmal zum Freitagsfüller, den ihr natürlich wie immer bei Barbara und ihrem tollen Blog scrap impulse finden könnt.
Schaut doch einfach dort vorbei, wenn ihr auch mitmachen möchtet.



1.  Es wird Zeit, das der Frühling sich endlich so richtig blicken lässt. Gestern und heute ist schon ein guter Tag.
2.  Setz dich endlich mal wieder hin und schreib an deinem Hauptprojekt , und vergiss nicht das abzuschreiben, was du bereits mit der Hand vorgeschrieben hast - das sage ich mir schon seit dem Wochenende. *lach*
3.  Gestern abend gab es Wirsingkohl mit Hähnchenbrust zum Abendbrot.
4.  Bei manchen Leuten, frage ich mich echt nur noch ..."im Ernst"? Und das in letzter Zeit sogar sehr häufig.
5.  Als Kind musste ich mir immer einen Bonbon Werthers Echte aus der Schale nehmen, die immer im Flur meiner Oma stand. Und ich liebe diese Bonbons noch immer.
6.  Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln über die ganze Sache.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Lea Maus abholen und mit ihr in die Stadt gehen, was noch ein wenig mehr Bewegung mit sich bringt und später noch ein wenig Schreibarbeit ( mal schauen, ob an dem erwähnten Hauptprojekt oder einer Rezension), morgen habe ich geplant, erst in der Frühschicht zu arbeiten, spazieren zu gehen und Fussball zu schauen und Sonntag möchte ich ausschlafen, lesen und schreiben, für den Fall, dass gewisse Umstände mich lassen!

13.01.20

[Bloggeraktion] Montagsstarter

Hallo..  ~ und herzlich willkommen zum wöchentlichen Montagsstarter, bei dem natürlich alles so abläuft wie immer. Martin gibt wie immer die Satzfragmente vor, die Antetanni dann auf ihrem Blog veröffentlicht.
Wenn ihr mitmachen wollt, dann schaut doch einfach bei Anni auf dem Blog vorbei.



1. Meinen Schlüssel muss ich jeden Tag suchen, weil er einfach immer irgendwo anders liegt. *lol*
2. Gutes tun kann so schön sein, wenn man es entweder für andere tut und ein Dankeschön bekommt. Sei es nur in Form eines Lächeln. Oder wenn man sich selbst einfach mal etwas gutes tut, um sich ( noch ) ein bisschen besser zu fühlen.
3. Was japanische Musik angeht, bin ich absolut so gar nicht mehr auf dem Laufenden.
4. Ich möchte gerne, irgendwann einmal nach Neuseeland oder meine liebe Vanessa und eine andere Person in der Schweiz besuchen.
5. Schon ist der Tag wieder rum und damit fast schon wieder die Hälfte des Januars.
6. Schöne Bilder möchte ich irgendwann einmal so richtig professionell machen lassen.
7. Geduldsmomente auf der Arbeit und daheim, mit ein wenig Zeit für Dinge, die mich glücklich machen und am Donnerstag ein Termin, die über die Zukunft meines Sohnes entscheiden könnte, das fasst die Woche gut zusammen.