26.10.19

[Bloggeraktion] 52 Wochen Challenge

Eine neue Woche, ein neuer Beitrag zur 52 Wochen Challenge von Alex.
Mit ihrem Blog Gedankenfluege hat sie diese Bloggeraktion ins Leben gerufen, an der ich gerne jede Woche teilnehmen möchte.
Eine Challenge über Dankbarkeit.
Heute kommt der Beitrag wieder wie gewohnt am Samstag und ich habe mir auch schon Gedanken über den Beitrag zur nächsten Woche gemacht.
Über die Frage der nächsten Woche muss ich aber doch etwas länger nachdenken. Nächste Woche werdet ihr lesen, warum das so ist. *lach*

Wenn ihr Lust habt, auch mitzumachen oder nach mehr Infos sucht, dann schaut mal auf ihren Blog vorbei.
Dort findet ihr alle weiteren Infos. ♥


In dieser Woche möchte Alex, dass wir erzählen, für welchen Urlaub wir dankbar sind.

Ich muss gestehen, dass ich über dieses Thema wirklich ein wenig länger nachgedacht habe.
Natürlich bin ich öfters mal unterwegs, aber so richtig im Urlaub, war ich schon ewig nicht mehr, wobei ich die letzte Woche auch durchaus als Urlaub bezeichnen kann.
Und dafür bin ich dankbar, weil es  - aus diversen Gründen - überhaupt erst wie möglich ist, dass er stattfinden konnte. ♥

Außerdem bin ich für einen Urlaub dankbar, den es vor vielen Jahren einmal gab.
Es war einer der letzten - so komisch das jetzt vielleicht klingt - als Familie.
Damals war mein Vater noch mit meiner Stiefmutter zusammen und wir waren als Familie in Witzenhausen und Umgebung.
Erst letztens, als ich durch diesen Ort gefahren bin, habe ich daran denken müssen und sofort meine Stiefschwester Anja gefragt, ob sie sich noch daran erinnert.
Sie hat.
Es ist lange her, aber trotzdem immer mit schönen Erinnerungen verbunden.

1 Kommentar:

  1. Das klingt echt schön! :) Die letzten Jahre konnte ich ein Glück Urlaub machen, da war jeder einzelne sehr schön :) Mein Favorit waren da die Kap Verden und Thailand.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer gerne gesehen, aber bitte angemessen.
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.

P.S. Kommentare müssen übrigens erst von mir freigeschaltet werden, bevor sie sichtbar werden. :)